Allgemeine Geschäftsbedingungen der GründerGeist GmbH

1. Begriffsbestimmungen und Definitionen

Die nachfolgenden Begriffsbestimmungen gelten einheitlich und übergreifend für die untenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: „AGB“) der GründerGeist GmbH (nachfolgend: „GründerGeist“) sowie für Ergänzende AGB für Zusatzleistungen.

  1. Nutzende Personen“ sind Personen oder Unternehmen, die das Angebot und die entsprechenden Leistungen der auf der Webseite gruendergeist.com verfügbaren Plattformen der GründerGeist GmbH (nachfolgend: „Plattformen“) in Anspruch nehmen.
  2. Leistungen“ sind alle über die Plattformen der GründerGeist GmbH (z. B. "gruendergeist.com") angebotenen bzw. vermittelten Produkte und/oder Dienstleistungen.
  3. Partner“ sind Unternehmen, die Leistungen über die Plattformen von GründerGeist anbieten.
  4. Die „Anfrage“ einer nutzenden Person ist der unverbindliche Auftrag zur Vermittlung von bestimmten Produkten und/oder Dienstleistungen. Die Anfrage umfasst die individuellen Anforderungen und Präferenzen der nutzenden Person an die Produkte/Dienstleistungen, für die er eine Vermittlung wünscht, sowie die Kontaktdaten der nutzenden Person.
  5. Ein „Angebot“ ist die Umsetzung eines Partners zur Belieferung von Produkten und/oder Erbringung von Dienstleistungen an eine nutzende Person aufgrund der vorangegangenen Anfrage.
  6. Ein “Direktkauf” bezeichnet das verbindliche Erwerben einer Leistung über den in den Plattformen von GründerGeist integrierten Shop.
  7. Als “verbundene Unternehmen” einer registrierten nutzenden Person ist jede rechtsfähige Einheit, Person oder Gesellschaft (jeweils ein „Unternehmen“),
    • das von der jeweiligen registrierten nutzenden Person kontrolliert wird; oder
    • das die jeweilige registrierte nutzende Person kontrolliert; oder
    • das von demselben Unternehmen kontrolliert wird, das auch die jeweilige registrierte nutzende Person kontrolliert.
  8. Kontrollieren“ meint in diesem Zusammenhang, die direkte oder indirekte Ausübung von mehr als 50 % der Stimmrechte oder die vertraglich oder anderweitig eingeräumte Befugnis, die geschäftsführenden Organe des jeweiligen Unternehmens zu besetzen.
  9. Alle verwendeten Begriffe gelten unabhängig von der Sprachform sowohl für weibliche, männliche oder diverse nutzende Personen.


2. Geltungsbereich

  1. Es gelten für die Nutzung der Plattformen von GründerGeist ausschließlich die hier abgebildeten AGB in ihrer aktuell gültigen Fassung sowie die jeweiligen Ergänzenden Geschäftsbedingungen für Zusatzleistungen, sofern ihr sachlicher Geltungsbereich betroffen ist. Allgemeine Geschäftsbedingungen der nutzenden Personen werden nicht anerkannt. Ein fehlender Widerspruch fremder AGB stellt keine Zustimmung dar.
  2. Die AGB werden zwischen der nutzenden Person und dem Betreiber der Plattformen, der GründerGeist GmbH, Graf-Adolf-Platz 1-2, 40213 Düsseldorf, Deutschland (“GründerGeist GmbH”) vereinbart und können von der nutzenden Person in seinen Arbeitsspeicher geladen oder als Dokument heruntergeladen werden.
  3. Die GründerGeist bietet nur Unternehmern im Sinne des § 14 BGB die Nutzung der Plattformen an. Unternehmer sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln. 
  4. Um die Leistungen einer Plattform der GründerGeist in Anspruch zu nehmen, ist eine Registrierung des Unternehmens - gleichbedeutend mit der Mitgliedschaft bei der entsprechenden Plattform - notwendig. Zusätzliche Rechte und Pflichten der Mitglieder sind in Abschnitt 3 (Registrierung), Abschnitt 10 (Pflichten der nutzenden Person) konkretisiert. 
  5. GründerGeist behält sich vor, diese AGB durch einseitige Mitteilung in Textform an die nutzenden Personen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Nutzende Personen können der Geltung der geänderten AGB innerhalb von zwei Wochen nach Kenntnisnahme widersprechen. Erfolgt dieser Widerspruch nicht, gelten die neuen AGB als angenommen. Auf die Bedeutung eines unterlassenen Widerspruchs wird GründerGeist die nutzenden Personen im Falle einer Änderung der AGB gesondert hinweisen.
  6. Diese AGB finden keine Anwendung bei Leistungen von Drittanbietern (Partnern), bei denen in der Beschreibung des jeweiligen Angebotes ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass der Vertragsschluss mit dem Partner und nicht mit GründerGeist zustande kommt. In diesem Fall wird im Anfrageprozess ausdrücklich auf die AGBs des Partners verwiesen.
  7. Die auf den Plattformen von GründerGeist angebotenen Leistungen, und die im integrierten Shop verkauften Artikel richten sich mit exklusiven Konditionen ausschließlich an registrierte nutzende Personen und stehen nicht außerhalb des Mitgliederbereiches zur Verfügung. Sollte sich nach Eingang einer Anfrage bzw. Bestellung herausstellen, dass es sich um keine registrierte nutzende Person der Plattform handelt und dieser nicht zur Inanspruchnahme der Konditionen berechtigt ist, hat GründerGeist das Recht, die Anfrage bzw. den Direktkauf zu stornieren.


3. Registrierung

  1. Durch den Abschluss des Registrierungsvorganges gibt die nutzende Person ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Nutzung der Dienste der entsprechenden Plattform der GründerGeist ab und akzeptiert diese AGB.
  2. GründerGeist nimmt dieses Angebot durch Aktivierung des Zugangs zu den Inhalten und Angeboten der Plattform an. 
  3. Indem sich die nutzende Person für ein Unternehmen auf einer Plattform von GründerGeist registriert, schließt er im Namen des registrierten Unternehmens ein Nutzungsverhältnis mit GründerGeist ab. Die nutzende Person erklärt und versichert, dass er die Befugnis besitzt, dieses Unternehmen an diese AGB zu binden. Ein bei Vertragsschluss ausnahmsweise nicht ordnungsgemäß vertretenes Unternehmen genehmigt das Nutzungsverhältnis spätestens mit der ersten über die Plattform getätigten Anfrage oder dem ersten Direktkauf.
  4. Die nutzende Person sichert zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen und vollständig sind.
  5. Die nutzende Person ist verpflichtet, Änderungen der bei Registrierung angegebenen Daten (z.B. Änderung der Anschrift oder der E-Mail-Adresse) auch nach erfolgter Registrierung auf der entsprechenden Plattform von GründerGeist unverzüglich in seinem Nutzerbereich anzugeben.
  6. Die nutzende Person darf bei der Registrierung keine Pseudonyme oder Kunstnamen verwenden.
  7. Die nutzende Person ist berechtigt unter seiner Kundennummer verbundene Unternehmen, die im selben Vertragsgebiet wie die nutzende Person ihren Sitz haben, hinzuzufügen und in das Nutzungsverhältnis einzubeziehen. Die nutzende Person erklärt und versichert, dass er die Befugnis besitzt, diese Unternehmen an diese AGB zu binden.


4. Leistungen

  1. GründerGeist bietet über verschiedene Plattformen wie "gruendergeist.com" die Vermittlung von Produkten und Dienstleistungen an. GründerGeist vermittelt dabei überwiegend die Leistungen zwischen Partnern und nutzenden Personen und ist nicht selbst Leistungserbringer, insofern nicht ausdrücklich GründerGeist als Leistungserbringer genannt wird. 
  2. Über die Plattformen von GründerGeist wird den nutzenden Personen ermöglicht, Anfragen zu bestimmten Produkten und/ oder Dienstleistungen zu stellen, sowie in Einzelfällen unmittelbar zu erwerben bzw. zu buchen. Im Falle der Anfrage vermittelt GründerGeist diese an die im Angebot genannten Partner weiter. Die Partner haben die Möglichkeit, der nutzenden Person auf Basis dieser Anfrage – und etwaigen weiteren Abstimmungen zwischen Partner und nutzender Person – ein Angebot zu unterbreiten. Dieses kann die nutzende Person annehmen. Der Vertrag zu den betroffenen Produkten und/oder Dienstleistungen kommt im Falle einer Annahme des Angebots ausschließlich zwischen dem Partner und der nutzenden Person zustande.


5. Anfrage und Angebot

  1. Stellt die nutzende Person auf einer Plattform von GründerGeist eine Anfrage bezüglich eines Produkts oder einer Dienstleistung, kommt mit GründerGeist ein Vertrag über die Vermittlung des Angebots des Partners zustande. Die Anfrage ist für die nutzende Person kostenlos und unverbindlich. Etwaige Provisionen für die Vermittlung werden ausschließlich von den Partnern getragen.
  2. Nach Weiterleitung der Anfrage der nutzenden Person durch GründerGeist kontaktieren die Partner bei bestimmten Leistungen die nutzende Person per Telefon oder E-Mail um ihr ein passendes Angebot zu ihrer Anfrage zu unterbreiten, es sei denn es handelt sich um weitgehend standardisierte Leistungen. Bevor die nutzende Person ein Angebot erhält, kann der Partner weitere Informationen erfragen, die zur Abgabe eines passenden Angebots notwendig sind. 
  3. Die Partner sind nicht verpflichtet, der nutzenden Person ein Angebot zu unterbreiten. Unterbreitet der angesprochene Partner der nutzenden Person kein Angebot, wird die nutzende Person durch den Partner oder GründerGeist darüber informiert.
  4. GründerGeist ist bemüht, der nutzenden Person schnellstmöglich annahmefähige Angebote zu vermitteln. Die Schnelligkeit der Unterbreitung solcher Angebote richtet sich nach der Komplexität des angefragten Produkts bzw. der angefragten Dienstleistung und nach der Bearbeitungszeit des jeweiligen Partners.
  5. Die nutzende Person erhält ausschließlich Angebote von auf den Plattformen von GründerGeist genannten Partnern, die Teil des Partnernetzwerks von GründerGeist sind. Alle Partner sind von GründerGeist sorgfältig ausgewählt und werden fortlaufend auf die Qualität der Produkte und Leistungen überprüft.


6. Abgebildete Preise

  1. Alle Preisangaben verstehen sich, soweit nicht abweichend angegeben, netto zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer.
  2. Die für die jeweiligen angebotenen Leistungen angegebenen Preise können zeitlich begrenzte Sonderaktionen darstellen. GründerGeist behält sich etwaige Preisänderungen nach diesem Zeitpunkt vor. Bei bereits geschlossenen Verträgen ist eine Veränderung des vereinbarten Preises ausgeschlossen.

7. Direktkauf im Shop

  1. Die Bereitstellung der auf den Plattformen von GründerGeist angebotenen Leistungen mit Direktkauf über den integrierten Shop stellt kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages, sondern eine Einladung zur Abgabe eines Angebotes durch die nutzende Person dar. Die nutzende Person gibt ein bindendes Angebot über den Erwerb der ausgewählten Leistungen ab, sobald er alle notwendigen Angaben während des Bestellprozesses angegeben sowie auf den „Jetzt kaufen“-Button geklickt hat („Direktkauf“). Bis zu dem Klick auf den „Jetzt kaufen“-Button kann die nutzende Person seine Bestellung jederzeit abbrechen oder verändern. GründerGeist behält sich die freie Entscheidung über die Annahme dieses Angebots vor.
  2. GründerGeist versendet nach Eingang des Angebots bei GründerGeist eine Bestätigung über den Zugang und den Inhalt des Angebots an die E-Mail-Adresse der nutzenden Person, die er bei der Registrierung angegeben hat. Diese Bestätigung stellt noch keine Annahmeerklärung dar.
  3. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch die Zulieferer von GründerGeist; dieser Vorbehalt gilt nur für den Fall, dass GründerGeist mit dem Zulieferer ein kongruentes Deckungsgeschäft geschlossen und eine etwaige Falsch- oder Nichtbelieferung nicht zu vertreten hat.
  4. Stellt sich heraus, dass bestellte Leistungen bei physischen Produkten nicht verfügbar sind, behält sich GründerGeist den Rücktritt vom Vertrag vor. GründerGeist wird die nutzende Person unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und etwaige von der nutzenden Person bereits erbrachte Gegenleistungen erstatten.
  5. Übersteigt eine Bestellung handelsübliche Mengen, behält sich GründerGeist eine entsprechende Beschränkung vor.
  6. Der Vertrag kommt zustande, indem GründerGeist der nutzenden Person gegenüber die Annahme des Angebots durch Übermittlung einer Bestätigung erklärt oder der nutzenden Person die Leistung zugeht. Sollte die nutzende Person binnen drei (3) Tagen nach Eingang des Angebots bei GründerGeist keine Auftragsbestätigung bzw. die Leistung nicht erhalten haben, ist die nutzende Person nicht mehr an sein Angebot gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen der nutzenden Person erstattet GründerGeist in diesem Fall unverzüglich zurück.
  7. Die Zahlung erfolgt durch eine von der nutzenden Person im Bestellprozess gewählte Zahlungsart. Die verfügbaren Zahlungsmethoden werden der nutzenden Person im Bestellprozess angezeigt, wobei sich GründerGeist vorbehält für bestimmte Leistungen bestimmte Zahlungsmethoden auszuschließen. Im Fall einer Rücklastschrift ist die nutzende Person verpflichtet, GründerGeist die tatsächlichen Kosten, die bei GründerGeist für die Rücklastschrift angefallen sind, zu ersetzen.
  8. Das gelieferte physische Produkt verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum von GründerGeist (Vorbehaltsware).
  9. Die nutzende Person ist nicht berechtigt, die Vorbehaltsware an Dritte zu verpfänden oder sicherungshalber zu übereignen. Die nutzende Person ist jedoch berechtigt, die Vorbehaltsware zu verwenden und im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu veräußern, solange er nicht mit seinen Zahlungsverpflichtungen im Verzug ist. Die aus der Veräußerung gegenüber seinen Geschäftspartnern entstehenden Forderungen tritt die nutzende Person sicherungshalber an GründerGeist ab. GründerGeist nimmt die Abtretung an.
  10. GründerGeist ermächtigt widerruflich die nutzende Person die an GründerGeist abgetretenen Forderungen für dessen Rechnung in eigenem Namen einzuziehen. Das Recht von GründerGeist, die Forderungen selbst einzuziehen, wird dadurch nicht berührt. GründerGeist wird die Forderungen jedoch nicht selbst einziehen und die Einzugsermächtigung nicht widerrufen, solange die nutzende Person seine Zahlungspflichten ordnungsgemäß erfüllt.
  11. Die Be- und Verarbeitung oder Umbildung der Vorbehaltsware durch die nutzende Person erfolgt stets namens und im Auftrag für GründerGeist. Wird die Vorbehaltsware mit anderen Sachen verarbeitet, die nicht im Eigentum von GründerGeist stehen, erwirbt GründerGeist Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Sachen im Zeitpunkt der Verarbeitung. Wird die Vorbehaltsware mit anderen GründerGeist nicht gehörenden Sachen untrennbar verbunden oder vermischt, erwirbt GründerGeist Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu den anderen verbundenen oder vermischten Sachen im Zeitpunkt der Verbindung oder Vermischung.
  12. Wird die Vorbehaltsware gepfändet oder ist sie sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt, ist die nutzende Person verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, den Dritten auf die Eigentumsrechte von GründerGeist hinzuweisen und GründerGeist unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, damit dieser seine Eigentumsrechte durchsetzen kann.


8. Lieferung

  1. Im Fall von physischen Produkten erfolgt der Versand bei vermittelten Leistungen durch den anbietenden Partner. Bei Direktkauf über den integrierten Shop der Plattformen erfolgt der Versand durch einen Versanddienstleister. Die jeweils aktuell angebotenen Versandoptionen im Falle von Direktkauf sind unter den Versandbedingungen einsehbar. Falls die nutzende Person die Versandkosten zu tragen hat, werden ihm diese vor Vertragsabschluss angezeigt.
  2. Die Lieferung von physischen Produkten erfolgt nur innerhalb Deutschlands. Wird keine Lieferfrist angezeigt, beträgt die Lieferfrist 7 Werktage nach Vertragsabschluss innerhalb Deutschlands, ausgenommen deutsche Inseln. Auf Postlaufzeiten hat GründerGeist keinen Einfluss.
  3. Grundsätzlich besteht bei Geschäften zwischen Unternehmen kein Rückgaberecht. Im Einzelfall hat der Partner abhängig von der vermittelten Leistung abweichende Regelungen. 

9. Weitergabe von Daten

  1. Über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten werden die nutzenden Personen bereits im Rahmen der Erstellung einer Anfrage oder eines etwaigen Registrierungsprozesses informiert. Die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung von Daten erfolgt ausschließlich nach den Vorgaben des deutschen Datenschutzrechts sowie der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Die Datenschutzerklärung befindet sich hier.
  2. Etwaige personenbezogenen Daten der nutzenden Person (Angaben zur Anfrage und Kontaktdaten) werden nur im Zuge der Anfrage an den die betreffende Leistung anbietenden Partner weitergeleitet. Voraussetzung dabei ist, dass die nutzende Person hierzu seine Zustimmung erteilt hat. Eine Weitergabe der Daten an sonstige Dritte erfolgt nicht.
  3. Der Zugang zur entsprechenden Plattform von GründerGeist kann durch GründerGeist insgesamt oder zu einzelnen Teilbereichen nach eigenem Ermessen vorübergehend oder dauerhaft gesperrt werden, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass die nutzende Person gegen diese AGB und/oder geltendes Recht verstößt bzw. verstoßen hat. Bei der Entscheidung über eine Sperrung werden die berechtigten Interessen der nutzenden Person angemessen berücksichtigt. Sollte die nutzende Person trotz Hinweisen wiederholt gegen diese AGB verstoßen, behält sich GründerGeist das Recht vor, den Zugang dauerhaft zu sperren. Im Falle der vorübergehenden bzw. dauerhaften Sperrung wird die Zugangsberechtigung gesperrt und die nutzende Person wird hierüber per E-Mail benachrichtigt.

10. Pflichten der nutzenden Person

  1. Die nutzende Person verpflichtet sich zur wahrheitsgemäßen und vollständigen Angabe der bei der Anfragenerstellung abgefragten Daten. 
  2. Die von GründerGeist erbrachte Vermittlungsleistung ist für die nutzende Person kostenlos. GründerGeist bittet die nutzende Person ggf. im Nachgang darum, die Leistung der Partner zu bewerten, sowie mitzuteilen, ob ein Vertrag zustande gekommen ist.

11. Pflichten des Partners

  1. Die Partner sind insbesondere verpflichtet, alle einschlägigen gesetzlichen und berufsständischen Vorgaben einzuhalten, Rechte Dritter zu beachten sowie für die über GründerGeist vermittelten Leistungen über die nötigen Zulassungen, Erlaubnisse und Genehmigungen zu verfügen. 
  2. Der Partner ist ausschließlich selbst für die von ihm zur Verfügung gestellten Inhalte verantwortlich. Ebenso obliegt es ausschließlich der alleinigen Verantwortung des Partners, bestehende Informationspflichten, zu erfüllen. Die Inhalte des Partners werden von GründerGeist nur in einem für die Vertragsdurchführung erforderlichen Rahmen genutzt.

12. Gewährleistung und Leistungseinschränkungen

  1. GründerGeist ist bei zahlreichen Leistungen seiner Plattformen lediglich der Vermittler von Anfragen an seine Partner. GründerGeist kann bei solchen Leistungen von Partnern nicht gewährleisten, dass für jede Anfrage einer nutzenden Person auch passende Angebote abgegeben werden. GründerGeist schuldet weder das Zustandekommen eines Vertragsschlusses zwischen nutzender Person und Partner noch die erfolgreiche Vertragsdurchführung. Die Gewährleistung von GründerGeist ist diesbezüglich ausgeschlossen.
  2. Ansprüche der nutzenden Person gegen GründerGeist aufgrund von Mängeln bei über Direktkauf erstandenen physischen Produkten verjähren mit Ablauf von einem Jahr ab Erhalt der Produkte. Hiervon ausgenommen sind die gesetzliche Verjährung von Rückgriffsansprüchen (§ 479 BGB) sowie Ansprüche wegen Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, dem Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft oder aus einer ausdrücklich als solchen bezeichneten Garantie sowie Schäden aus Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  3. Ist die Durchführung einer Leistung nach Direktkauf, insbesondere wegen Rechnerausfalls, höherer Gewalt, Streiks, aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, Störungen aus dem Verantwortungsbereich von Dritten oder aus vergleichbaren Gründen nicht möglich, so wird die Durchführung der Leistung nach Möglichkeit nachgeholt. Bei Nachholung in angemessener und zumutbarer Zeit nach Beseitigung der Störung bleibt der Vergütungsanspruch der GründerGeist bestehen. Sofern es sich um erhebliche Verschiebungen handelt, wird die nutzende Person hierüber informiert. Lässt sich die Durchführung des Auftrags innerhalb eines zumutbaren Zeitraums nicht nachholen, besteht ein Rücktrittsrecht der Vertragsparteien. Dieses Rücktrittsrecht ist durch schriftliche Erklärung auszuüben. Eine gewährte Vergütung wird in diesem Falle erstattet.

13. Verfügbarkeit

  1. GründerGeist bemüht sich seine Plattformen mit höchstmöglicher Verfügbarkeit den nutzenden Personen zur Verfügung zu stellen. Es kann jedoch jederzeit zu kurzen Ausfallzeiten kommen, die zur Optimierung oder Neugestaltung der Plattformen dienen können.
  2. Ein Anspruch einer nutzenden Person gegen GründerGeist, die Plattformen dauerhaft und unverändert verfügbar zu halten, besteht nicht.

14. Haftung

  1. GründerGeist wird zu keiner Zeit Vertragspartei im Verhältnis zwischen nutzender Person und Partner. Für Pflichtverletzungen aus oder im Zusammenhang mit einem zwischen der nutzenden Person und dem Partner zustande gekommenen Schuldverhältnis haften ausschließlich diese untereinander; GründerGeist haftet insoweit nicht.
  2. GründerGeist haftet im Rahmen ihres Plattformangebots nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. GründerGeist haftet unter Begrenzung auf den Ersatz des bei Vertragsschluss vorhersehbaren vertragstypischen Schadens für solche Schäden, die auf einer mindestens leicht fahrlässigen Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten durch GründerGeist oder einen gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Bei leicht fahrlässiger Verletzung von Nebenpflichten, die keine wesentlichen Vertragspflichten sind, haftet GründerGeist nicht.
  3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit; für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes; und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
  4. Soweit die Haftung von GründerGeist ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
  5. Die Regelungen zu eventuellen weiteren besonderen Haftungs- und/oder Gewährleistungsansprüchen sind in den jeweiligen – falls anwendbaren – Ergänzenden Geschäftsbedingungen geregelt.
  6. GründerGeist übernimmt keine Haftung für Inhalte von verlinkten externen Zielseiten aus den Partnerangeboten. Die Links wurden von Partnern im Rahmen der angebotenen und vermittelten Produkte und/oder Dienstleistungen zur Verfügung gestellt.

15. Laufzeit des Nutzungsvertrags

  1. Im Fall einer erfolgreichen Registrierung und der damit einhergehenden Mitgliedschaft bei einer Plattform von GründerGeist kommt ein Nutzungsvertrag mit unbegrenzter Laufzeit zustande.
  2. Jede Vertragspartei kann diesen Nutzungsvertrag schriftlich kündigen. Sofern zum Zeitpunkt der Kündigung noch vertragsgemäße Leistungen unter den ggf. anwendbaren Ergänzenden Geschäftsbedingungen erbracht werden oder zu erbringen sind, berührt die Kündigung solche Leistungsbeziehungen nicht. Außerdem hat die nutzende Person das Recht seine Mitgliedschaft bei einer Plattform von GründerGeist jederzeit online zu kündigen und sein Profil zu löschen.
  3. Spezifische Vertragslaufzeiten bei der Inanspruchnahme von Leistungen sind in den jeweiligen Ergänzenden Geschäftsbedingungen bzw. in den AGB des anbietenden Partners geregelt.

16. Widerrufsrecht 

Da sich das Angebot der Plattformen von GründerGeist wie unter Ziffer 2.3 beschrieben, ausschließlich an Unternehmen richtet und diese bei der Registrierung glaubhaft versichern müssen, dass sie als oder im Namen eines Unternehmens und in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln, entfällt ein Widerrufsrecht.

17. Vertragssprache, Gerichtsbarkeit, anwendbares Recht

  1. Vertragssprache ist Deutsch. Sollte GründerGeist die Plattformen und insbesondere die AGB auch in anderen Sprachen anbieten, gilt bei Unklarheiten oder Zweifeln immer die deutsche Version als verbindlich.
  2. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, solange dem keine zwingenden Verbraucherschutzvorschriften entgegenstehen.
  3. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Düsseldorf, der Sitz von GründerGeist, sofern die nutzende Person Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

Ergänzende Geschäftsbedingungen für zusätzliche Dienstleistungen 

Cyberport
Für Angebote, die durch unseren Partner Cyberport GmbH bereitgestellt werden gelten zusätzlich die AGB von Cyberport: https://www.cyberport.de/service/rechtliches/agb-geschaeftskunden.html

Viking
Für Angebote, die durch unseren Partner Viking (Office Depot Deutschland GmbH) bereitgestellt werden gelten zusätzlich die AGB von Office Depot Deutschland GmbH: https://www.viking.de/de/agb